Vita

Der Jazzkontrabassist Tilman Oberbeck (1992) hat seinen Lebensmittelpunkt in Hamburg, wo er fester Bestandteil der Jazzszene ist. Darüber hinaus hat sich Oberbeck durch etliche internationale Workshops, das Bujazzo, Reisen nach New York und ein Auslandssemester in der Schweiz ein großes Netzwerk aufgebaut. So war er bereits mit Jazzgrößen wie Jorge Rossy, Chris Cheek, Rotem Sivan und Jimmy Wormworth auf Tour und baut parallel im Rahmen des Dr. Langner Jazzmaster das Trio Meinberg/Meyer/Oberbeck (MMO) auf, das zuletzt mit dem renommierten New Yorker Saxophonisten Chris Cheek unterwegs war und 2018 eine gemeinsame CD präsentieren wird. Seit 2017 spielt Tilman in „Jorge Rossy’s REBOP“, einer jungen internationalen Formation um den ehemaligen Brad Mehldau Schlagzeuger. 

2015 und 2018 nahm er mit dem Jan Prax Quartett CDs für die Label ACT und Challenge auf und erspielte zahlreicher Preise mit dieser Formation.

 

Er erhielt Unterricht bei u.a. folgenden Musikern: 

Larry Grenadier, Ben Street, Doug Weiss, Jeff Ballard, Gilad Hekselmann, Dick Oatts, Chris Cheek, Robert Landfermann, Ingmar Heller, Paul Imm, John Goldsby, Lucas Lindholm, Bänz Öster,  William Evans, Michael Kanan, Roman Diaz, Jiggs Wigham, Jim Black, Mark Turner, Bill McHenry, Thomas Morgan...

 


  • Geboren 1992 in Bruchsal
  • Abitur 2011 am Helmholtz-Gymnasium Karlsruhe
  • Unterricht in Cello, E-Bass, Kontrabass
  • Jazz-Bass Studium bei Lucas Lindholm an der HfMT Hamburg (2011-2016)
  • Bassist des Lajjazzo Brandenburg (2012-2014)
  • Bassist des BundesJazzOrchester (2014-2016)
  • 1. Preis (153 Bewerbungen) mit JP4 bei "Future Sounds 2012"
  • 1. Preis mit dem Ensemble Night Soul bei "First Flush", einem Preis für das innovativste Konzertkonzept 2012
  • 1. Preis mit JP4 beim "Sparda Jazz Award" 2014
  • 1. Preis mit JP4 beim "Czech Jazz Contest" in Prag
  • seit Februar 2014 Stipendiat der Oscar und Vera Ritter-Stiftung
  • Auslandssemester in Basel (Unterricht bei Larry Grenadier, Bänz Oester, Jorge Rossy)
  • 3. Preis "Made in New York Jazz Competition" 2014
  • Veröffentlichung der CD "Keeping a Style Alive" mit dem Jan Prax Quartett bei Actmusic im März 2015
  • Nominierung der CD "Keeping a Style Alive" für den Preis der deutschen Schallplattenkritik
  • 2. Preis mit dem Andreas Feith Quartett beim Münchener Jazzpreis 2015
  • Performances mit Till Brönner, Jorge Rossy, Rotem Sivan, Guillermo Klein, Chris Cheek, Jiggs Wigham, Lutz Büchner, Frank Delle, Fiete Felsch, Jim Black, Jimmy Wormworth, William Evans 
  • Förderung im Rahmen des "Mixed Generations"-Projekt der Jazzfederation Hamburg im November 2015
  • Deutschlandtour mit der Schlagzeuglegende Jimmy Wormworth 2016
  • 2016-2018 Student des Dr. Langner Jazzmaster an der HfMT Hamburg
  • 2017 Deutschlandtour und CD Aufnahme mit Chris Cheek 2017
  • 2017 Deutschland und England Tour mit Jorge Rossy's RE:BOP
  • 2018 Release "The Hiker" MMO feat. Chris Cheek bei Unit Rec
  • 2018 Release "Ascending" JP4 feat. Soweto Kinch bei Challenge Rec
  • 2018 Tour MMO feat. Chris Cheek
  • 2018 CD Aufnahme mit REBOP und Jorge Rossy